BETA

simplinic.

Contact

Mit Bluetooth Kontakthistorien im Krankenhaus erstellen, um Infektionsrisiken durch gezielte Tests bei Mitarbeitern und Patienten einzudämmen

Mitarbeiter und Patienten tragen Bluetooth-Sender (mit eindeutiger ID aber ohne Klarnamen), um im Corona-Verdachtsfall eine automatische Kontakthistorie für gezielte Tests erstellen zu können.
Zum Kontakformular

Vorteile

Effizientes Contact Tracing

Studien zeigen das hohe Risiko für Beschäftigte in Krankenhäusern und Pflegeheimen selbst am  Corona-Virus zu erkranken. Zudem verstärken nosokomiale Infektionen aus Krankenhäusern lokale Outbreaks (ecdc).

Contact Tracing wird in Studien und  Guidelines (RKI, CDC) als zentrale Maßnahme zur Eindämmung eines Infektions-Ausbruchs empfohlen. Dennoch stellt sich Betreibern von Kliniken und Pflegeheimen die Frage: Wie kann Contact Tracing effektiv und effizient realisiert werden? 

Mit simplinic.Contact können Betreiber von Pflegeheimen oder Krankenhäusern, sowohl Mitarbeitern als auch Bewohnern und Patienten, Bluetooth-Sender für die Zeit des Aufenthaltes in der Gesundheitseinrichtung ausgeben. Nur das Krankenhaus oder Pflegeheim führt lokale Listen mit der Identifikationsnummer des knopfgroßen Senders und den Namen derjenigen, die den Sender tragen, also Mitarbeiter oder Patienten.

Die simplinic-Software speichert lediglich die Identifikationsnummer (ID) des Senders aber keine Klarnamen von Patienten oder Mitarbeitern. simplinic empfiehlt, diesen Prozess gemeinsam mit Betriebsrat und Datenschutzbeauftragten zu planen und durchzuführen, um das Vertrauen der Beschäftigten und die Einhaltung des Datenschutzes sicherzustellen. 

Im Falle auftretender Symptome oder eines positiven Testergebnisses kann per Mausklick eine
Kontakthistorie erstellt werden: Häufigste Kontakte im gewählten Zeitraum, längste Kontakte im Zeitraum und Orte mit den häufigsten Kontakten. Diese Trefferliste bietet damit effizientes Contact Tracing für die effektive Testung von Risikopersonen auf das SARS-CoV-2. Damit können Betreiber von Gesundheitseinrichtungen schnell neue Infektionsherde durch gezieltes Testen und Isolieren eindämmen.  

In wenigen Tagen kann es losgehen!

simplinic.Contact steht Krankenhäusern kostenlos als Lösung zur Verfügung, setzt im Krankenhaus jedoch unsere Bluetooth-Low-Energy-Infrastruktur voraus.

Voraussetzungen

  • simplinic.NET (Bluetooth Low Energy Infrastruktur) und simplinic.Tracking

Zeitplan Einführung

  • Sobald simplinic.NET im Krankenhaus installiert ist, kann sofort der Ausgabe der Bluetooth-Sender begonnen werden
  • Je nach Größe des Krankenhauses benötigen wir für eine Vollausstattung wenige Werktage (bei einem 500-Bettenhaus etwa 5-8 Projekttage, die nicht extra berechnet werden)

Leistungsumfang

  • Schlüsselfertige Übergabe der Lösung
  • Vor Ort Schulung der Anwender
  • Digitale Akademie zur späteren Schulung neuer Anwender
  • Regionaler Ansprechpartner, der regelmäßig für geeignete Jour Fixes vor Ort zur Verfügung steht
  • Service-Telefon für Anwender (werktags von 8:00 bis 18:00 Uhr)
  • Kostenlose, regelmäßige Softwareupdates
  • Kein lokaler Wartungsaufwand (weder IT, noch Medizintechnik) für die Software

Kosten

  • simplinic berechnet keine zusätzlichen Gebühren für die Integration von simplinic.Contact
  • Bitte kontaktieren Sie uns, wir erstellen Ihnen kurzfristig ein individuelles Angebot für simplinic.NET und simplinic.Tracking.
Zur Produktübersicht
Twitter linkLinkedin link
© 2016 - 2020 simplinic GmbH - All rights reserved.